Was passiert, wenn Luxus auf Wellness trifft und 5-Sterne-Niveau auf exklusive Schmuckstücke? Dann sprechen wir von einer Verbindung, die gleichzeitig spannend sowie entspannend ist. Wie das sein kann? Im Grand Resort Bad Ragaz, das Leading Wellbeing & Medical Health Resort Europas, tauchen Sie ein ins Besserfühlen. In Entspannung, Genuss und Inspiration. Und in Luxus, der im wahrsten Sinne des Wortes Zeit bedeutet – denn in der 2017 umgestalteten Shopping-Arkade des Grand Hotels hat sich Huber Fine Watches & Jewellery aus Liechtenstein mit einer Boutique niedergelassen, die Marken wie Audemars Piguet, Piaget, Cartier, Hublot oder Omega führt.

Das Familienunternehmen aus dem Fürstentum zählt zu den traditionsreichsten und grössten Häusern der Uhren- und Schmuckbranche in Europa. Kein Wunder also, dass sich das Grand Resort Bad Ragaz und Huber Fine Watches & Jewellery gefunden haben: Die Traditionshäuser mit Geschichte und feinstem Gespür für Mensch und Schönes ergänzen sich.

Mit der Entscheidung von Huber Fine Watches & Jewellery für die Filiale im luxuriösen 5-Sterne-Haus Grand Resort Bad Ragaz wurde zugleich 2017 auch der Startschuss für eine weitere, schöne „Partnerschaft“ gelegt: die mit MEISTERHÄNDE-Mitglied Christian Micheluzzi von „Der Grüne“. Der Spezialist für fugenloses Oberflächendesign und edle Spezialoptiken aus Vorarlberg wurde beauftragt, dem Schweizer Standort eine eigene, ganz persönliche Handschrift zu verleihen. „Sowohl das Grand Resort Bad Ragaz sowie Huber Fine Watches & Jewellery sind zwei außergewöhnliche Marken, hinter denen ebenso außergewöhnliche Menschen und Geschichten stehen. Außerdem verbindet beide die Liebe für Präzision, Brillanz und echtes Handwerk. Etwas, dass ich als MEISTERHÄNDE-Mitglied, aber auch als Fachbetrieb zu hundertfünfzig Prozent unterschreibe“, so Micheluzzi, der selbst aus einem familiengeführten Traditionsbetrieb stammt.

Eine der Herausforderungen für ihn und sein Team in dieser speziellen Auftragsarbeit: „Die Wassertropfeneinschlüsse auf einer eigens von uns für Huber Fine Watches & Jewellery entwickelten Oberfläche in Echtmetalloptik – und zwar an Deckenflächen! Ich muss sagen: Daran haben wir lange getüftelt und gefeilt. Der Grund: die liebe Erdanziehungskraft hat natürlich ihre eigenen Gesetzmäßigkeiten, wie wir wissen. Aber es ist uns gelungen und darauf sind wir auch ein klein wenig stolz“, freut sich Micheluzzi.

Aber nicht nur in Sachen Deckengestaltung spürt und sieht man: in der neuen Filiale im Grand Resort wurde mit größtem Feingefühl und mit explizitem Know-how gearbeitet, das sich in jeder Oberflächenkreation von „Der Grüne“ wieder spiegelt. So fällt auch die zweite, selbst entwickelte Oberfläche sofort ins Auge des Betrachters: Echtmetalloptik in Nadelstreifen-Optik, die mittels Kammzugtechnik in mühevoller aber leidenschaftlicher Detailarbeit erzeugt wurde. „Speziell in diesem Fall haben wir größere Platten als normal durchgemacht – auch das war eine Herausforderung. Aber die angenehme Wirkung auf das Raumbild war es allemal wert! Genauso wie die sogenannte „Tree bark“-Optik, also die Baumrinden-Optik. Nicht klassisch in Braun, dafür in Pastell“.

Klein, aber oho und vor allem sehr fein: der Shop von Huber Fine Watches & Jewellery im Grand Resort Ragaz ist selbst zu einem Schmuckstück geworden. CEO Norman Huber bezeichnet ihn sogar als „verlängerter Arm des „Weissen Würfels“ im 2015 eröffneten Geschäftshaus in Vaduz, wo – wie hier in Bad Ragaz – ebenfalls der Architekt Tino Zervudachi am Werk war.

Kunde:
Huber Fine Watches & Jewellery,
Shop im Grand Resort Bad Ragaz / Schweiz
www.huber.li
www.resortragaz.ch

In Zusammenarbeit mit Armellini Design.

Ausführungszeitraum:
Juni bis August 2017

Technik:
Oberflächen- und Wandgestaltung
Echtmetalloptik in Nadelstreifen-Optik
Echtmetalloptik mit Wassertropfeneinschlüssen

Meisterhände-Mitglied:
„Der Grüne“, Malermeister Christian Micheluzzi
www.micheluzzi.eu

Ähnliche Beiträge

Chalet in Lech / Vorarlberg

In einem der schönsten Skigebiete der Welt, in Lech Zürs am Arlberg, liegen auch viele der schönsten Luxus-Chalets des ganzen Alpenraumes. Kein Wunder, [...]