Tiroler Charme und warme Noblesse: Das Modehaus Sailer im Tiroler Seefeld ist exquisites Fashionvergnügen auf über 700 Quadratmeter. Gemütlich, mit viel Liebe zum Detail, aber trotzdem urban: Bei Sailer sind Luxus, internationale Modetrends und Tradition seit Jahren zu Hause. Das Modehaus steht allerdings auch für Innovation, spannende Projekte und eine Entdeckungslust, die sich auch in der Innenraumgestaltung ihrer Shops wieder spiegelt.

Die neueste Sailer’sche Herzensangelegenheit öffnete im Juni 2019 ihre stylischen Pforten: In der Seefelder Bahnhofstrasse, im Herzen der Stadt, dreht sich bei SAILER SEVEN alles um ausgesuchte Taschen, Schuhe und Accessoires von Marken wie MCM, SeeByChloé, Aigner, Etro, Moncler, Furla, Red Valentino, Bally, M Missoni, Love Moschino und viele mehr.

Dass Damen und Herren hier gut und gerne viel Zeit verbringen, liegt allerdings nicht nur an der ausgesuchten Markenvielfalt. „Die scheinbar nahtlose Integration der Produkte und Waren in das warme, edle und trotzdem klare, urbane Shopdesign ist dabei ebenso von Bedeutung wie die passende Wandgestaltung oder die der Ladenmöbel“, erklärt MEISTERHÄNDE-Mitglied Christian Micheluzzi.

Er und sein Team wurden von SAILERstyle beauftragt, den neuen Store zu gestalten. „Gerade in Sachen Oberflächenveredelung haben wir uns lange und intensiv beraten und uns in Folge für eine Stucco Parma-Kreation entschieden. Sie wirkt komplett glatt und ist vor allem optisch sowohl Hingucker wie Ruhepool. Durch die leicht schattierende Oberfläche kommt das Beleuchtungskonzept des Shops noch besser zur Geltung. Die feinen Kalkmarmoroberflächen besitzen zudem eine hohe Pflegeleichtigkeit“.

Doch das Oberflächendesign im marmorierten Stil kann für Malermeister Christian Micheluzzi weitaus mehr als nur gut aussehen. „Kalkoberflächen in höchster Perfektion – das war unsere Prämisse. Für die Wandgestaltung von SAILER SEVEN wollten wir ein Unikat schaffen, dass sich harmonisch in den Ladenbau einfügt und sich positiv auf die Menschen und die Atmosphäre im Geschäft auswirkt“.

Wie weit ein Gestaltungskonzept gehen kann, beweist das MEISTERHÄNDE-Mitglied „Der Grüne“ auch anschaulich in Sachen Look und Oberflächen der Ladenmöbel bei SAILER SEVEN. Sowohl die neue Kassentheke als auch weitere Möbel wurden nicht dem Zufall überlassen, sondern ebenfalls mit einbezogen. „Wir bedanken uns an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit mit Armellini Design. Sie bauen Möbel mit Leidenschaft – und wir, „Der Grüne“, veredeln Möbel mit Leidenschaft. Das passt wunderbar zusammen“.

Dass die Entscheidung dabei auf „Elementi SoloTecnica“ fiel, hat seinen guten Grund: „Nicht nur Optik, sondern auch Haptik sowie technische Eigenschaften spielten für uns eine große Rolle. Schließlich kommen Ladenmöbel in gewerblichen Räumen mit vielen Menschen in Berührung – und umgekehrt. Unsere wasserfeste Designoberfläche ist deshalb chemisch beständig und kann zudem ganz einfach gereinigt werden“, so Christian Micheluzzi abschließend.

Kunde:
SAILER SEVEN
Mode- und Sportswear Geschäft in Seefeld / Tirol

In Zusammenarbeit mit Armellini Design.

Ausführungszeitraum:
Juli 2019

Technik:
Oberflächen- und Wandgestaltung mit STUCCO PARMA
Kassatheke und Möbel mit ELEMENTI

Meisterhände-Mitglied:
„Der Grüne“, Malermeister Christian Micheluzzi
www.micheluzzi.eu

Ähnliche Beiträge

Chalet in Lech / Vorarlberg

In einem der schönsten Skigebiete der Welt, in Lech Zürs am Arlberg, liegen auch viele der schönsten Luxus-Chalets des ganzen Alpenraumes. Kein Wunder, [...]